abrazos-slider1-de


  • cover

    Tango-Meister: Osvaldo Pugliese

    19,50

    Buchautor: Michael Lavocah

    312 Seiten

    Osvaldo Pugliese (1905-1995) kreierte einen neuen Stil der Tangomusik, der schön, warm und kraftvoll war – der leidenschaftlichste und intensivste, den der Tango jemals erlebte. 1939 gründete er aus einer Zelle des berüchtigtsten politischen Gefängnisses in Argentinien heraus sein Orchester. Jahrzehntelanger Verfolgung wegen seiner kommunistischen Überzeugungen trotzend, führte er schließlich seine Musiker sowie seine treuen Fans zu einer Nacht des Triumphs in einem der großartigsten Opernhäuser der Welt.

 

Best Sellers

  • Die-Kinder-der-VerschwundenenPruffer

    Die Kinder der Verschwundenen

    14,00

    Die Kinder der Verschwundenen. Augenzeugenberichte der argentinischen Militärdiktatur (1976 – 1983).

    Schriftsteller: Irene Prüfer Leske

    100 Seiten + Abbildungen.

    Carlos, Gabriela, Hilda, Fernando, Eva, Ernesto, Victoria und Clara sind Kinder und Familienangehörige von Verschwundenen, die den vorliegenden Band mit viel Mut und Überwindung mit ihren Erinnerungen, Erzählungen und Reflexionen…

  • Der Tango und seine Protagonisten

    Der Tango und seine Protagonisten

    30,00

    Der Tango und seine Protagonisten. Die Geschichte des Tangotanzes 1800 – 1983

    Buchautor: Gustavo Benzecry Sabá

    In Vorbereitung

    Die UNESCO erklärte den Tango 2009 zum Weltkulturerbe. Hinter dieser Auszeichnung steht die Geschichte von Männern und Frauen, die diesen Tanz aufbauten und zu einer Lebensart werden ließen.

    Wie entstand der Tangotanz? Wer waren seine Schöpfer? Diesen und anderen Fragen…

  • Soy

    Soy

    12,00

    94 Seiten.

    Im Tango, der sonst so reich ist an Nostalgie, rückwärtsgewandt, sich in Gedanken im Gestern bewegend, die Erinnerungen zu neuem Leben erweckend und seine Melancholie aus der Erkenntnis schöpfend, dass all dies vergangen ist, beschwört Horacio Ferrer…

  • Leidis. Ij jabe Junga

    Leidis. Ij jabe Junga.

    13,00

    Leidis. Ij jabe Junga. Ein argentinischer Roman in Berlin.

    Schriftsteller: José Luis Pizzi

    160 Seiten.

    Als der argentinische Rechtsanwalt Leopoldo Mazzini in Berlin endlich Arbeit fand, war es vielleicht schon für alles zu spät.

  • Carlos Gardel

    Carlos Gardel. Unendlicher Tango (mit CD)

    23,00

    180 S. + 48 S. mit Fotos + CD.

    Ebenso wie die Nationen, die spirituellen Bewegungen und der Sport hat auch die Volkskunst ihre großen Persönlichkeiten, Idole oder Meister. In der Welt des Tango steht Carlos Gardel für die unendliche Farbpalette…

  • Kabarettistinnen

    Kabarettistinnen

    16,00

    Aufzeichnungen von Santiago Solís.

    Schriftsteller: Luis Longhi

    154 Seiten.

    Der Tiger legt los mit einem zähen, schweren, lethargischen Akkord, der wie Finsternis klingt. Seine Linke flößt Angst ein. Sie dringt mit der Kraft eines Verfluchten zu den Höhlen ohne Ausgang vor.

  • Auf der Spur der Umarmung

    Auf der Spur der Umarmung

    18,00

    Auf der Spur der Umarmung. Techniken und Metaphern zwischen Tango und Leben.

    Schriftsteller: Gustavo Benzecry Sabá

    160 S. mit Abbildungen + Fotos.

    Ästhetik, Respekt und Disziplin sind einige der Konzepte, die Benzekry Sabá in diesem Buch sehr tiefgehend analysiert. Es versteht den Tanz als eine Gesamtheit, die nicht nur in das irdische Vergnügen eintaucht, sondern auch den Geist beschwingt.

  • TANGO. Eine heftige Sehnsucht nach Freiheit

    TANGO. Eine heftige Sehnsucht nach Freiheit.

    15,00

    128 Seiten mit Abbildungen.

    Mit dieser Arbeit zur Dynamik des Tango wird zum ersten mal der Versuch unternommen, uns in ein Gespräch über die technischen und theoretischen Grundzüge dieses “Porteño”-Tanzes einzubeziehen, mit dem die Bewohner von Buenos Aires in aller Welt identifiziert werden.