Auf der Spur der Umarmung

18,00

Auf der Spur der Umarmung. Techniken und Metaphern zwischen Tango und Leben.

160 S. mit Abbildungen + Fotos.

Ästhetik, Respekt und Disziplin sind einige der Konzepte, die Benzekry Sabá in diesem Buch sehr tiefgehend analysiert. Es versteht den Tanz als eine Gesamtheit, die nicht nur in das irdische Vergnügen eintaucht, sondern auch den Geist beschwingt.

Gustavo Benzecry Sabá
Weiterlesen...

Deutsche Ausgabe
Vorwort von María Nieves und Nachwort von Aurora Lúbiz.

Ästhetik, Respekt und Disziplin sind einige der Konzepte, die Benzekry Sabá in diesem Buch sehr tiefgehend analysiert. Es versteht den Tanz als eine Gesamtheit, die nicht nur in das irdische Vergnügen eintaucht, sondern auch den Geist beschwingt.

Auf der Spur der Umarmung stellt das nötige technische Werkzeug vor, mit dem wir uns frei und kreativ entwickeln können. Es enthält eine detaillierte Erklärung von sechs Grundfiguren des Tango; des weiteren relevante Kapitel wie „Die Hingabe“, „Die Umarmung“, „Die Tanzfläche“ und „Die Improvisation“; außerdem die Codes der Milonga – zum ersten Mal zusammengefasst; und Strategien und Vorschläge, um die Einladung zum Tanz und die Annahme der Einladung zu begünstigen.

Es ist ein Prisma, das vielfältige Aspekte umfasst – von den physischen und räumlichen Schwierigkeiten bis zu sozialen und psychologischen Verhaltensmustern der Tänzer im Tanzsaal.

Den Tango zu tanzen bedeutet, das zu tanzen, was wir sind. Das ist die große Metapher, die uns der Autor anbietet, wobei er nicht mit Scharfsinn geizt. Dieses Buch hilft uns, unser innerstes Wesen in der gegenseitigen Umarmung zu finden.

María Olivera

Gustavo Javier Benzecry Sabá wurde am 26. April 1959 in Buenos Aires geboren. Er schloss sein Journalistikstudium an der Escuela Argentina de Periodismo 1982 ab.

15 Jahre lang arbeitete er als Redakteur und Moderator verschiedener Presse- und Runkfunkmedien. Fast gleichzeitig war er Chemielehrer, Musiker, Videast und Grafikdesigner.

1999 veröffentlichte er sein erstes Buch La mujer de los dioses, eine Sammlung fantastischer Erzählungen (Vinciguerra-Verlag). Ein Teil seines Werkes ist auch in Cuentistas de fin de siglo enthalten, einer von demselben Verlag veröffentlichten Anthologie.

Gegen Ende der Neunzigerjahre begann er, Tango zu tanzen, und bereits ein Jahr später nahm er seine Lehrtätigkeit auf. Er spezialisiert sich zwar auf Techniken für den Mann, hat sich aber auch intensiv mit den Techniken für die Frau beschäftigt.

2004 veröffentlichte er sein Glosario de Tango Danza – Términos claves en la danza de Tango Argentino/Tango Danza Glossary – Key Tango Argentino Dance Terms, eine spanisch-englische Ausgabe (ABRAZOS books-Verlag).

Zur Zeit gibt er Tanzunterricht und organisiert Ausstellungen sowie eine Milonga.