PROZEDERE. Überlebenszeichen einer Desaparecida.

19,00 15,00

Ab Oktober 2017

Procedimiento. Memoria de La Perla y la Ribera  ist ein Buch, das weh tut, nicht geeignet zum  Zeitvertreib, es erschüttert und rüttelt wach, es provoziert und schmerzt.  Es stellt das ununterbrochene  Leiden von verschleppten Frauen in einem

Susana Romano Sued
Weiterlesen...

Procedimiento. Memoria de La Perla y la Ribera  ist ein Buch, das weh tut, nicht geeignet zum  Zeitvertreib, es erschüttert und rüttelt wach, es provoziert und schmerzt.  Es stellt das ununterbrochene  Leiden von verschleppten Frauen in einem Konzentrationslager der Diktatur  Argentiniens dar.  Vor allem aber ist es eine Geschichte von der unendlichen Macht der Zärtlichkeit und des gegenseitigen  Kümmerns, um das, was wir sind und was man aus dem, was wir sind, machen kann. Zutiefst philosophisch, wo die Hoffnung des Seins mit Lanzenstößen gegen die Selbstzerstörung ankämpft, gegen das Unmenschliche, das Unvorstellbare. Und deswegen ist dieses Buch nicht nur schön und schmerzhaft zugleich, sondern auch notwendig. Wer das liest, versinkt auf dieser Reise unter der Erde, den Mund zur Oberfläche hin geöffnet, während man die Stimmen derjenigen hört, die nicht mehr wiederkommen, auf diesem Trip, sich das Unvorstellbare vorzustellen.

Procedimiento ist auch eine Erzählung voller Poesie.  Wir befinden uns im Besitz der absoluten Sprache, es schreit, es schläft, es lebt, es stirbt, es erstickt, es ersteht wieder auf. Als LeserIn musst du erkennen, dass du dich nicht in dieser Situation befinden kannst, es ist unmöglich und dennoch kannst du es nicht vermeiden, bist ihr Komplize, sie tut dir weh, sie schlägt dich, verletzt dich. Procedimiento kann konventionell gelesen werden, aber auch  auf jeder beliebigen Seite beginnend: Die Geschichte erneuert sich, wiederholt sich, in dieser kreisförmigen Erzählung von Frauen, die sich kaum in diesem Raum bewegen können, die sich erraten, vorausahnen, sich aus der Dunkelheit der Augenbinde heraus erdenken.

                                                           Esther Andradi